Slider

Die Technische Aufsicht und das Wiener Übereinkommen

Bild

Ein im Februar 2021 veröffentlichter Gesetzentwurf soll das autonome Fahren in begrenzten Bereichen auch ohne physische Anwesenheit eines Fahrzeugführers oder Sicherheitsfahrers („Steward“) im Fahrzeug ermöglichen. Im Arbeitspapier Nr. 10/2021 zeigen Neven Josipovic und Sophie Gatzke ausgehend vom Inhalt des Gesetzentwurfs zentrale Fragen auf, von denen die Vereinbarkeit der sogenannten Technischen Aufsicht mit den Vorgaben des Wiener Übereinkommens über den Straßenverkehr abhängt, auf die der Gesetzentwurf in seiner aktuellen Fassung aber keine Antworten liefert.

Download

Die Arbeitspapiere der Forschungsstelle Mobilitätsrecht stellen neben der Schriftenreihe beim Berliner Wissenschafts-Verlag und Aufsätzen in Zeitschriften und Sammelwerken den dritten Kanal dar, mit dem wir der Öffentlichkeit die Befunde unserer Forschungsarbeit zur Verfügung stellen. Sie bieten die Möglichkeit, schnell und flexibel zu neuen Entwicklungen Stellung zu nehmen und rechtswissenschaftliche Befunde auf kurzem Weg für die Praxis nutzbar zu machen.